Sie befinden sich hier:

Damennachmittag 2011: Die Lachfalten wachsen

Über 700 Frauen außer Rand und Band bei bester Stimmung

Dürwiß. „Kaaf Alaaf“ schallte aus über 700 Frauenkehlen beim Damennachmittag der KG Narrengarde Dürwiß. In der ausverkauften Festhalle hatte an diesem Nachmittag das vermeintlich schwache Geschlecht das Sagen. Allen voran Damenpräsidentin Charlotte Schroeteler, sie leitete alle Jecken durch ein grandioses Programm.
Mit einer Ausnahme setzte das Damenkomitee auf Aufführungen aus den eigenen Reihen. Marion Sebesse als Tuppertante Lisbeth ist immer noch von Haus zu Haus unterwegs und plauderte in amüsanter Art und Weise aus dem Nähkästchen über ihre Kundschaft. Musikalische Höhepunkte an diesem Nachmittag waren neben dem eigenen Regimentsspielmannszug sowie den Jugendtrompetern und dem Trompeterkorps „Die Kaafsäck“ auch die Playback-Gruppe „Op Zack“ und die „Blausteinsee-Dreamer“ der Narrengarde Dürwiß. Auch die Damenpräsidentin gab sich die Ehre, als eine der zwei Zicken zusammen mit ihrer Partnerin Eva Marie Ansorge alle Lachmuskeln in der Halle zu strapazieren. Geschichten aus dem verblassten Liebesleben mit ihren Partnern gaben die zwei Dürwisser „Tratschweiber“ beim Bügeln zum Besten. Die Falten in der Wäsche wichen, aber die Lachfalten wuchsen.


Plötzlich wurde es dunkel in der Halle und Vampire traten auf die Bühne. Die Showtanzgruppe im Vampirstil war neben echten „Rockerfrauen“ aus Dürwiß ein absoluter Hingucker. Neben attraktiven und jecken Auftritten gab es in diesem Jahr auch wieder den Sammelwalzer. „Uns 720 hier in der Halle geht es allen so weit gut, doch es gibt genügend andere Fälle, ganz in unserer Nähe“, läutete Charlotte Schroeteler den Sammelwalzer ein. Der Erlös geht an bedürftige Bürger aus Eschweiler.
Doch der jecke Teil des Programms war noch lange nicht vorbei. Damenpräsidentin Schroeteler freute sich ganz besonders auf „den besten Redner, den Eschweiler und Dürwiß zu bieten“ hat. Alfred Wings in der Rolledes Langen ist sich in einem sicher: „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!“ Wenn die Tochter älter wird und sie die ersten Erfahrungen mit der Liebe macht, dann hat es ein Vater ganz schön schwer. „1,90 groß, Waschbrettbauch und Mukis hat er auch, oh mein Gott! Was macht mein Kind mit mir?“ In kunstvoll gereimter Bütt brachte Alfred Wings den Damen im Saal all seine Sorgen näher.
Ein dreifaches Kaaf Alaaf auf die „beste Damenpräsidentin, die man sich vorstellen kann“, stimmte Patrick Nowicki, Präsident der KG Narrengarde Dürwiß an. Seit 30 Jahren besteht der Damennachmittag, seit 29 Jahren unter der Leitung von Charlotte Schröteler. Und diese ist noch kein bisschen müde, denn mit Vollgas ging es weiter. Jeder in der Halle wusste genau, was die Minute geschlagen hat: Der Prinz ist da! Prinz Stephan II. erlebte einen grandiosen Einmarsch, wie er es selbst noch nicht erlebt hatte. 720 Damen auf Stühlen und Tischen begrüßten unter tosendem Beifall und Gesang ihre Tollität.
Von so vielen Frauen umrahmt, genoss der Prinz sichtlich seinen majestätischen Einmarsch und bedankte sich mit einem Rosenregen für die Damen im Saal. „Eischwiele em Kopp on Fastelovend em Blood“ aus allen Kehlen singend, brachte der Prinz mit seinem Zeremonienmeister Leo und seiner Gefolgschaft die Dürwisser Festhalle zum Beben.Auch der einzige Programmpunkt, der nicht von der KG Narrengarde Dürwiß an diesem Abend stammte, fand große Anerkennung.

Die Fidele Zunfthäre aus Stolberg zeigten den vielen Damen im Saal ihren Gardentanz. Zum letzten Mal in diesem Jahr trat das Herrenabendteam der KG Narrengarde auf die Bühne. Nach elf Jahren feierten die Jungs mit einem lachenden und einem weinenden Auge in einem „Best of“ ihren Abschied.Beste Feierlaune, auch auf der Zielgeraden, garantierten „Die Kaafsäck“ unter der Leitung von Dieter Kaltenbach. Sie heizten in einem furiosen Finale die Festhalle Dürwiß und die 720 Damen noch einmal so richtig ein. Lachmuskeln wurden an diesem amüsanten und jecken Nachmittag bei der KG Narrengarde Dürwiß bestimmt bei jeder Frau gestärkt, und auch der ein oder andere anwesenden Mann, musste vor dem Damenkomitee und deren Organisation der Veranstaltung den Hut ziehen.
(mut)(Quelle: Eschweiler Zeitung/Eschweiler Nachrichten vom 15. Februar 2011/ Foto: Anne Reinmuth)

Zurück zur Übersicht

Unsere Partner & Sponsoren

© 2024 KG Narrengarde Dürwiss e.V.